Flirt

Durch die vielen Möglichkeiten heutzutage ist die Partnersuche für den Single leicht. Man kann zum Beispiel eine kostenfreie Kontaktanzeige aufgeben, sich zum Online-Dating treffen, eine Single- oder Online-Partnerbörse nutzen oder im Chat neue Leute kennen lernen. Jedoch weiß man beim Chatten nie, welche Person einem gegenüber sitzt, denn Rechner erlauben, dass man sich hinter erfundenen Profilen versteckt, um andere zu täuschen. Dennoch passiert es, dass man so den Traummann oder die Traumfrau trifft. Einige finden ein Blind Date aufregend, andere machen lieber ohne Umweg Bekanntschaft und flirten in einer Bar. An welchem Ort man der Liebe begegnet, weiß man sowieso nicht. Jedoch sollte man mindestens bereit zum Verlieben sein, sonst geht nämlich nichts! Wenn man nur einmal versucht zu flirten, ohne tatsächlich etwas zu wollen, kann das schief gehen. Mit Pech verliebt man sich schließlich! Wenn man flirten kann, ist das schon die halbe Miete bei der Partnersuche – jedoch will aber auch das Flirten gelernt sein. Die Traumfrau überzeugt man nur selten, indem man sie flach anbaggert. Eine nette Bekanntschaft muss man erst einmal richtig kennen lernen. „Er sucht Sie“, „Sie sucht Ihn“ – das alte Spiel um die ganz große Liebe hat viele Ausführungen. Als Alleinstehender ringt man oft mit dem Text von Kontaktanzeigen, um die Partnersuche voranzutreiben – doch häufig hilft auch der Zufall weiter. Die Traumfrau ist oft die Nachbarin, den Traummann kennt man schon aus dem Sandkasten. Sie sucht ihn nicht unbedingt beim Einkaufen, und er sucht sie nicht unbedingt im Sportverein – aber genau an solchen Orten kann die Liebe zuschlagen! Aber warum denn auch nicht? Wo Amor seinen Pfeil abschießen soll, kann man ihm schließlich nicht vorschreiben! Wenn er einen nicht findet, kann man noch so sehr suchen – man hat keine Chance auf das ganz große Glück. Der Traummann gibt seine Optik und seine Qualitäten preis, während die Partnersuche per Kontaktanzeige im „Schwarzwälder Kleinanzeiger“ einem zunächst Anonymität ermöglicht. Flirten im Internet ist jedoch etwas direkter. Im Chat oder in der Single-Börse macht man ab und an die Bekanntschaft mit Jemandem, der sympathischer ist als andere. Doch die erste Verabredung ist spannend, weil man natürlich ein Bild vom Flirt im Kopf hat. Was sich beim Chatten so sympathisch anhörte, kann im Leben ganz anders wirken. Ein Online-Flirt birgt also gewisse Gefahren. Auch das erste Treffen mit dem Blind Date ist packend, weil man einen total fremden Menschen trifft. Man fühlt sich bei Singlebörsen irgendwie ein wenig wie auf dem Präsentierteller. Doch es zahlt sich aus!

Finden Sie kostenlos Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche